BUND Ortsgruppe Raum Rottweil

Umweltpavillon

Ein Ort, um von und für die Natur zu lernen

Für die Landesgartenschau 2028 schlagen die Umweltgruppen Rottweil gemeinsam die Errichtung eines Umwelt-Pavillons mit Lerngarten vor.  Von und für unsere Umwelt und unserer Natur lernen - vor, während und nach der Landesgartenschau - steht hierbei im Mittelpunkt.  Dies soll durch eine bunte Mischung aus Veranstaltungen, Führungen, Workshops, Ausstellungen attraktiv für alle Zielgruppen (einzelner Besucher, Familien, Senioren, Gruppen und Vereine, Studenten, Schulklassen und Kindergärten) gestaltet werden.

Eine eventuelle Erweiterung des Projektes zu einem Dauer-Pavillon wäre wünschenswert. Die Stadt Rottweil hat einige Museen zu Historie, Kunst und Kultur, aber kein Zentrum für Ökologie und Naturerfahrung. Diese Lücke könnte ein Umwelt-Pavillon mit umgebendem Lerngarten füllen. Ein naturnah gestaltetes Gebäude würde die übrigen (touristischen) Highlights Rottweils in markanter Weise ergänzen. Es könnte damit  zum Magnet für eine weitere, bisher noch nicht angesprochene, Interessengruppe werden und so das Informations-, Erfahrungs- und Unterhaltungs-Angebot der Stadt für Bürgerschaft und Tourist*innen abrunden.

Streuobstwiese

Vielfältiger Lebensraum und leckere Naschereien

Der BUND-Ortsverband Raum Rottweil möchte sich während der Landesgartenschau 2028 zum Thema Streuobstwiese engagieren.

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen unserer Heimat und sind darüber hinaus in unserer süddeutschen Kultur fest verankert. Sie sind ein Musterbeispiel für Kulturlandschaftselemente, die im Übergangsbereich von Städten und Dörfern zur offenen Landschaft und damit im unmittelbaren Lebensumfeld zahlreicher Menschen liegen. Sie besitzen eine hohe Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität, die regionale Identität, das Landschaftsbild und die Erholungsfunktion sowie als wichtiger Ort der Umweltbildung. Hier kann gut die Bedeutung der Streuobstwiesen als Lebensraum und (nebenbei) seine Nutzung für allerlei Köstlichkeiten vermittelt werden.

In Kooperation mit anderen Vereinen und Umweltverbänden möchten wir während der Landesgartenschau spannende und informative Workshops, Aktionen, Vorträgen und Führungen zu Themen rund um die Streuobstwiese anbieten.

Themenbeispiele:

  • Artenvielfalt und Artenschutz
  • Nisthilfen und Futterangebot
  • Bienen (Imkerei) und Wildbienen
  • Fledermäuse
  • Alte Obstsorten
  • Obstnutzung, Selbstversorgung, regionale Produkte
  • Baumpflege, Mahd und Schäferei
  • Hecken und Trockenmauern

 

BUND-Bestellkorb