BUND Ortsgruppe Raum Rottweil

Verregneter Einsatz

Pflegetermin im Gallisried

Petrus machte den Naturschützer*innen im Raum Rottweil einen Strich durch die Rechnung: Bei der diesjährigen Pflegeaktion im Gallisried in Horgen bekamen sie nicht nur nasse Füße, sondern wurden bei ihrem ersten Einsatz gleich vollständig durchnässt. So waren weitere Termine (bei etwas besserem Wetter) vonnöten, bis die gesamte Fläche vom abgemähten Gras befreit war. Dieser Entzug von Nährstoffen bremst dominante Pflanzenarten in ihrer Entwicklung und gibt vielfältigen, weniger dominanten Arten eine Chance, sich zu behaupten. Auch wird so der Gefahr der Verbuschung entgegen gewirkt. Sowohl Frau Anita Sperle-Fleig von der BUND Regionalgeschäftsstelle Schwarzwald-Baar-Heuberg als auch Frau Christina Romer vom Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rottweil zeigten sich zufrieden mit der Entwicklung der Artenvielfalt im Hangquellmoor. Aufgrund ihrer Kleinräumigkeit und ihrer hohen hydrologischen Sensibilität sind diese nämlich stark gefährdet – und mit ihnen all ihre Bewohner. Um dieses Kleinod zu erhalten lädt die BUND-Ortsgruppe Raum Rottweil jedes Jahr im Herbst engagierte Bürger*innen ein, bei der Pflegearbeit mit zu helfen. Dieses Jahr für die Natur vor ihrer Haustüre im Einsatz war beispielsweise auch Horgener Ortschaftsrätin Frauke Ohnmacht mitsamt kompletter Familie.

BUND-Bestellkorb