BUND Ortsgruppe Raum Rottweil

Neustart des BUND in Rottweil

Frischer Wind in alten Segeln

19.03.2019

„Das war eine der besten Sitzungen, die ich in meiner Amtszeit erlebt habe“, kommentierte die BUND-Regionalverbands-Vorsitzende Ulrike von Kutzleben-Hausen. Gemeint war die Jahreshauptversammlung des BUND-Ortsverbandes Raum Rottweil, so der neue Name, dem nebst Rottweil auch Zimmern o.R., Dunningen, Villingendorf, Dietingen und Wellendingen zugehörig sind, am vergangenen Dienstag. Rasch wurde eine neue Satzung verabschiedet und zum Kernpunkt des Abends geleitet: der Wahl eines neuen Vorstandes. Einstimmig in ihr neues Amt gewählt wurden Jürgen Leichtle, Christina Kraus, Michael Fuchsloch, Jörg Riedmiller, Simon Schoch und Thomas Lippert. Eines der Ziele des jungen und dynamischen Teams ist es, den BUND im Raum Rottweil zu vertreten und eine Anlaufstelle für alle Natur- und Umweltschutz-Begeisterte zu bieten. Ein besonderes Anliegen ist ihnen, gerade in der Zeit der Fridays for Future Bewegung, junge Leute langfristig für den Einsatz für Klima und Umwelt zu gewinnen.

Mit dem Einsetzen des neuen Vorstandes wurde der alte Vorstand inklusive Kassenwart entlastet. Damit geht eine jahrzehntelange Ära unter der Führung von Reinhold Ulmschneider und Helmut Kreiter zu Ende. Für ihr unermüdliches Engagement wurden sie von Ulrike von Kutzleben-Hausen, dem neuen Vorstand und allen anwesenden Mitgliedern gewürdigt. Für besondere Heiterkeit sorgte Helmut Kreiter, der für seinen langjährigen Mitstreiter Reinhold Ulmschneider den Selbigen als liebevoll gestaltete Handpuppe „Ulmi“ mitbrachte und lebendig werden ließ.

BUND-Bestellkorb