BUND Ortsgruppe Raum Rottweil

Programm

26.9.2020 Bauernhofexpedition Biohof Jauch
15:30 Uhr -
Treffpunkt: Parkplatz der Maximilian Kolbe Schule, Hausen
Gerne mit Kindern!
Wir besuchen die Hühner! Bitte denken sie an geeignetes Schuhwerk und Kleidung, wir sind zu Fuss unterwegs. Wenn es die Zeit erlaubt besuchen wir auch die Rinderherde, Schwerpunkt ist allerdings das Bruderhahn Konzept der Familie Jauch. Bei diesem Konzept dürfen die männlichen Kücken weiter leben und dienen der Fleischproduktion.

Teilnahme kostenlos
Anmeldung per Email info(at)bund-rw.de


11.1.21 Fleisch und Milchverkostung
19:00 Uhr Römerschule Rottweil-Altstadt
Wir beschäftigen uns mit der Frage ob man die Haltungsform und auch die Art der Schlachtung im Fleisch schmecken kann.
Dafür wird uns Barbara Porsche alle Fleischarten gleich zubereiten und wir können das Fleisch vergleichend verkosten und darüber diskutieren.
Geplant sind: Rindfleisch Bio vom Metzger, Konventionell vom Lebensmittelmarkt und Discounter, Biofleisch von Uria (Tötung auf der Weide und Schlachtung im Bauernhof) im Vergleich.
Danach Milchverkostung. Wir verkosten verschiende Milchen, es werden die Verfahren zur Herstellung und Haltbarmachung vorgestellt.
Geplant sind: Rohmilch, Vorzugsmilch, Vollmilch, Fettarme Milch, Fettarme Frischmilch, Frischmilch, ESL-Milch, H-Milch

Anmeldung via VHS und BUND, Infos folgen in Kürze


20.1.21 Agenda Kino “Anders essen"
19:30 Uhr Central Kino Rottweil
Wir empfehlen, Plätze telefonisch beim Centralkino zu reservieren. Telefon 0741-8100
Eintritt (ermäßigt): € 6,00
Siehe Videotrailer ganz unten auf dieser Seite


22.1.21 Führung durch die Predigerkirche zum Thema “Der Begriff Fleisch im Christentum”, mit Pfarrerin Kuhn-Luz
17:00 Uhr Predigerkirche Rottweil

„Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns und wir sahen seine Herrlichkeit.“
Dieser Vers aus dem Prolog des Johannesevangeliums ( Kap. 1,14) zeigt, welche positive Bedeutung der Begriff „ Fleisch“ für Christ*innen hat. Denn das nicht sichtbare Wort Gottes ist in Jesus Christus greifbar, erkennbar, erlebbar geworden. Christus ist ganz Gott – aber eben auch ganz Mensch, ganz „ Fleisch“. Nicht nur in den biblischen Geschichten kann die Menschlichkeit und Körperlichkeit Jesu erfahren werden, auch in den Heiligengeschichten geht es sehr „ fleischlich“ , sehr körperlich zu. Die Bilder verschiedener Märtyrer und ihrer Geschichte werden in der Predigerkirche sehr eindrucksvoll gezeigt. Aber der Begriff „ Fleisch“ ist auch ein problematischer Begriff, weil er den Menschen in seiner verantwortungslosen Haltung zeigt, ohne sich um den Mitmenschen und die Mitgeschöpfe verantwortungsvoll zu kümmern. Christ*innen engagieren sich für einen würdigen Umgang mit dem „Fleisch auf dieser Erde“.
Pfarrerin Esther Kuhn-Luz wird nach einer Einführung in die biblisch-theologische Bedeutung des Begriffes „Fleisch“ auf die verschiedenen Darstellungen eingehen.

Anmeldung per Email info(at)bund-rw.de


April 2021 Schlachtung mit Achtung
Vortrag mit Sandra Kopf zum Thema Schlachten
Frau Kopf berichtet uns direkt von ihrem Projekt mit dem sie „dem Schlachten das Grausige nehmen!“ wollen.
So entwickelte die IG Schlachtung mit Achtung Alternativen zu den derzeit gängigen Schlachtverfahren und plant deren Umsetzung.

Wer sich ein wenig vorab mit der Thematik beschäftigen möchte, dem empfehlen wir das sehr schön gemachte und beeindruckende Video bei dem Thomas Meyer seine Motivation erklärt und zeigt wie diese mobile Schlachteinheit funktioniert welche dafür sorgt dass die Tiere ohne Stress und Gewalt geschlachtet werden können: https://youtu.be/2lmHz5OF7EU
Teilnahme kostenlos
Anmeldung per Email info(at)bund-rw.de


Mai 2021 Die Sache mit dem Suppenhuhn
Webinar mit Buchautorin Cornelie Jäger, ehemalige Tierschutzbeauftragte der BaWü Regierung über Fleischkonsum und Tierwohl
Teilnahme kostenlos
Anmeldung per Email info(at)bund-rw.de


In Planung

Eine Veranstaltung mit Vegan Rottweil

"wir haben es satt" Demo in Tübingen


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

BUND-Bestellkorb